• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Frauen 2
    Frauen 2
    Kreisliga A
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2019 wDDie weibliche D-Jugend startete mit einem umkämpften 16:16 Unentschieden in die Saison. Zu Beginn dominierten die Abwehrreihen. Mit nur 5:6 Toren lagen die Mädels zur Halbzeit knapp hinten. Nach der Halbzeit wurden die Chancen besser genutzt und der Rückstand in einen 14:11 Vorsprung verwandelt. 2 Minuten vor Schluss hatte das Team immer noch einen 2-Tore-Vorsprung, aber in der hektischen Schlussphase wurde dieser leider noch verspielt. Dennoch bleibt ein guter Saisonstart mit einer guten Leistung gegen einen starken Gegner. Es spielten: Jana Andris, Sophia Benzinger, Klara Brennenstuhl, Chiara Geisler, Ina Hildenbrand, Julia Mäutner, Elena Mitrev, Lia Schellenberger, Linda Scherer

2019 wD
Um 13.30h startete das erste Spiel gegen Nebringen/Reusten.
Nach 0:2 Rückstand, haben die Mädels das Spiel nochmals
rumgerissen und souverän mit 9:7 gewonnen.
 
Das Zweite Spiel gegen Betzingen ging mit 3:9 verloren.
Der anfängliche Rückstand wurde von den Gegnern weiter
ausgebaut. Hier wäre mehr drin gewesen.
 
Das letzte Spiel gegen Herrenberg ging mit 5:15 aus.
In der zweiten Hälfte des Spiels mussten wir leider noch
unseren Torwart, wegen blutender Lippe, austauschen.
Die Mädels haben super gespielt, aber gegen die starken
Herrenberger war einfach nicht mehr drin.
 
Nach den zwei Siegen und einer Niederlage in der 1. Runde
der Qualifikation beendet die Mannschaft die
Qualifikationsrunde auf Platz 2. Somit hat sich die weibliche
D-Jugend für die Bezirksklasse
qualifiziert.
 
Herzlichen Glückwunsch Mädels und vielen Dank an das
Trainerteam Mara und Marco.
201904 C1 HVW Quali
Die männliche C1 startete mit 2 deutlichen Siegen in die neue Saison. Das erste Saisonspiel fand gegen die SG Achalm statt. Hier startete die Mannschaft gut und lag mit 6 Toren zur Halbzeit vorne. Dieser Vorsprung wurde gehalten und teilweise sogar ausgebaut. Die ein oder andere Unkonzentriertheit sorgte dafür, dass das Ergebnis nicht höher als 29:22 ausfiel.
 
Auch im zweiten Spiel gab es einen deutlichen 33:18 Sieg gegen die JSG Echaz-Erms 2. Zu Beginn war gab es im Angriff noch den ein oder anderen leichtsinnigen Fehler. Fast alle Tore fielen zu Beginn durch Tempogegenstöße und nach einer Viertelstunde stand es 11:4. Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit gehalten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden einige Tempogegenstöße schlecht ausgespielt und Torwart Ben Zimmermann um die gute Abwehr sorgten dafür, dass Vorsprung nicht schmolz. Die Jungs rissen sich aber nochmal zusammen, zeigten gute Kombinationen und mussten in den letzten 15 Minuten nur noch ein Gegentor hinnehmen.
2019 C1 HVW Quali

Am vergangenen Wochenende fand für unsere C1 Jungs nun die zweite Qualifikationsrunde auf HVW - Ebene statt. Diesmal galt es, mit Mössingen, Herrenberg und den BöSi‘s ausnahmslos „dicke Brocken“ aus dem Weg zu räumen.Chancen rechneten sich die Jungs von Thomas, Christoph und Max vor allem gegen Mössingen, den ersten der drei Gegner, aus.

Dieses Spiel begann sehr verhalten. Die HSG war in der Anfangsphase zu weit vom Gegner entfernt und kassierte einfache Tore über den Kreis. Zudem ließ Mössingen den Ball im Rückraum kontrolliert laufen, um dann „Überfall artig“ über die Halbpositionen  nach vorne zu stoßen. Ihr Kreisläufer stellte dabei ein- ums andere Mal geschickt eine Sperre gegen unsere Abwehrspieler, um seinen Rückraum frei zu blocken. 

Unsere Jungs kamen mit der Robustheit und effektiven Spielweise Mössingens nicht klar. Im Angriff boten sich vereinzelt Gelegenheiten im Spiel „1 gegen 1“, aber der Mössinger Torwart vereitelte eine Reihe guter Abschlussmöglichkeiten unserer Jung. Beim Stand von 5:8 hatte man noch Hoffnung, aber nach einem „Zwischenspurt“ der Mössinger zogen diese auf 6:12 davon. Hiervon erholte sich die HSG nicht mehr. Mit 8:12 ging das erste, wichtige Spiel nahezu ohne Gegenwehr verloren.

Im zweiten Spiel standen unsere Jungs dann der SG H2 Ku Herrenberg gegenüber.  Beim Genoba Cup vor einer Woche hatte die HSG den Gegner beim Endstand von 15:15 am Rande einer Niederlage, und auch das heutige Spiel war bis zum 5:5 Zwischenstand völlig ausgeglichen. Dabei hatte Ben Zimmermann im Tor einen guten Tag erwischt und bewahrte seine Mannschaft mehrfach vor einem Rückstand. 

In der Folge jedoch häuften sich einfache Ballverluste im Spielaufbau, die von der Mannschaft aus Herrenberg jedes Mal umgehend genutzt wurden. Dabei bekamen unsere Jungs vor allem den Rückraum des Gegners überhaupt nicht in den Griff und waren bei den Torabschlüssen nicht nah genug „am Mann“. Herrenberg zog in dieser Phase auf 6:14 davon und entschied das Spiel frühzeitig. 

Erst in der Schlussphase besann sich die HSG auf ihr schnelles Umschaltspiel, spielte eine aggressive, offene 4:2 Deckung mit schneller Balleroberung und konnte so das Ergebnis mit 12:18 noch einigermaßen erträglich gestalten.

Im letzten Spiel gegen die Heimmannschaft der BöSi‘s wurden den Jungs von Thomas, Christoph und Max dann deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Der in allen Belangen überlegene Gegner überzeugte durch Pass sicheres, schnelles Spiel im Rückraum und erzielte durch einfaches Stoßen und Kreuzen aufeinander frühe Tore. 

Zudem waren beide Gästetorhüter gut aufgelegt und vereitelten eine ganze Reihe guter Chancen der HSG. Hatte man beim Stand von 3:11 in der Anfangsphase kein gutes Gefühl, so konnte das Ergebnis von 9:20 einigermaßen erträglich gestaltet werden. Dies auch aufgrund der Tatsache, dass unsere Jungs in der Schlussphase wieder mutig und schnell agierten und ihr Umschaltspiel sofort in Tore „ummünzen“ konnte.

Insgesamt war der zweite Quali - Tag für unsere Jungs die erwartet hohe „Hürde“, an der man auch sehen konnte, an welche „Stellschrauben“ den Sommer über noch „gedreht“ werden muss, bis die neue Runde beginnen kann. Zum Zeitpunkt der Berichterstellung war unklar, ob es für unsere C1 Jungs trotz der 3 Niederlagen in der Quali noch weiter geht oder nicht.

Für die HSG am Ball waren  Ben Zimmermann (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Robin Ehrman, Samuel Gauß, Vinh-Khang La, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Conrad Schmitt, Elias Wagner sowie Marc Ziegler.

2019 wC
Die wJC hat am vergangenen Samstag in einer turbulenten Qualifikationsrunde den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Nach Siegen über Herrenberg (10:4) und Ober/Unterhausen (8:3) musste man sich in der ersten Runde lediglich der JSG Renningen / Magstadt mit 3 Toren (7:10) knapp geschlagen geben.
Wie auch schon in der Woche zuvor bei der Niederlage gegen Renningen als man es versäumte die vielen Chancen in Tore umzumünzen, wurde uns die Abschlussschwäche auch gegen Reutlingen (6:8) zum Verhängnis. Wir mussten nun das letzte Spiel gegen Betzingen unbedingt gewinnen. Die Mannschaft zeigte gegen eine sehr starke Betzinger Mannschaft die insgesamt beste Qualileistung und gewann am Ende nach großem Kampf verdient mit 11:9. Nach 3 Siegen aus 5 Spielen, freuen wir uns nun auf das neue Abenteuer Bezirksliga.
Vielen Dank an die Gemeinde Lichtenstein, die es kurzfristig ermöglicht hat eine Halle zur Verfügung zu stellen, nachdem es leider aus organisatorischen Gründen nicht möglich war am ursprünglich geplanten Durchführungsort in Betzingen zu spielen.
Für die HSG spielten an den beiden Wochenenden: 
Laura (TW), Nelly, Emma (1), Emily (3), Kira, Adea (2), Amelie (7), Vivian, Lisa (6), Emely (4), Jule, Carolin (11), Stella (2), Leni (3), Nadine (3), Sarah
 

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok