• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Frauen 2
    Frauen 2
    Kreisliga A
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

DSCF2562
"Nach vorne schauen!" - Unter diesem Motto hat sich die erste Frauenmannschaft der HSG Schönbuch die vergangenen zwei Wochen auf das Ligaspiel gegen SKV Rutesheim 2 vorbereitet.
Nachdem der Spitzenreiter der Bezirksklasse in den letzten beiden Spielen gegen HSG Böblingen/Sindelfingen 2 und SG Ober-/Unterhausen 2 drei wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen hat liegen lassen, wollten Sie gegen den Aufsteiger aus Rutesheim wieder auf die Erfolgsspur finden.

In einer sehr temporeichen Anfangsphase des Spiels konnte die HSG zwar durch sehenswerte Treffer von Mara, Pauli, Jacky und Steffi alle von der offensiven Qualität überzeugen, doch schnell war auch klar dass die Abwehr nicht ganz so sicher stehen wollte. Denn auch Rutesheim konnte das Tempo bis zum 4:3 mitgehen, bevor Shana und Marina durch tolle Kreisanspiele und einen gezielten Treffer von Außen auf 8:4 gestellt haben. Trotz der fehlenden, defensiven Stabilität und der Abwehrchefin Jule, kamen die Gäste zu kaum Chancen aus dem Spiel heraus. Doch diese Schwäche wurde mit fünf 7-Metertoren trotzdem gnadenlos ausgenutzt. Neben herausragenden Treffer von Jacky, Pauli und Jamie, konnten sich die Zuschauer auch erneut auf eine zuverlässige Steffi von der 7-Meterlinie verlassen. Somit gingen die Frauen der HSG mit 17:12 in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2.Halbzeit wollte vor allem im Angriff nicht alles funktionieren, wodurch Rutesheim, trotz erneuten Toren von Jacky, schnell auf 19:16 verkürzen konnte. Doch um so etwas wie Nervosität erst gar nicht aufkeimen zu lassen, konterten Mara, Marina, Shana und Steffi dieses kurze Aufbäumen der Gäste mit sieben Treffern binnen zehn Minuten.
Auch wenn das Torhüterduo um Marina M. und Jana aus dem Spiel heraus nicht oft glänzen mussten, so wurden sie an diesem Nachmittag vor allem aus sieben Metern ganze 16! mal auf die Probe gestellt. - Und mussten den Ball leider 16 Mal aus dem Tornetz befreien.
Trotz allem ist das Spiel durch teilweise unfassbaren Toren von Carina und Jamie in der Schlussphase deutlich mit 31:24 angepfiffen worden.

Das gesamte Team konnte sich anschließend für diese starke Mannschaftsleistung wieder von ihren zahlreichen und lautstarken Zuschauern feiern lassen.

Es spielten:
Marina Maurer, Jana Winter ( beide Tor), Jacqueline Wenczel (7), Stefanie Fröhlich(7/4), Jamie Becker(4), Shoshana Jauss(4), Mara Dieterle (3), Marina Klenk(2), Carina Janning(2), Pauline Dieckmann(2), Linda Steimle, Mareike Lesch, Sina Gehringer, Melina Gehring

Am Sonntag, dem 22.03.2020 um 15:00 Uhr geht das Projekt "Meisterschaft" dann in Holzgerlingen weiter.
Dort wollen die Frauen den Vorsprung auf den Topverfolger aus Calw mit eurer Unterstützung gegen Altensteig ausbauen.

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.