• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Frauen 2
    Frauen 2
    Kreisliga A
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

201904 C1 HVW Quali

Am vergangenen Wochenende stand für unsere Jungs das Auswärtsspiel bei der Spvgg Renningen auf dem Programm. Die Mannschaft von Thomas, Christoph und Max wollte dabei an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen, um das Rennen um die Meisterschaft weiter offen zu halten.

 

Von Beginn an zeigte sich die HSG hoch konzentriert und entschlossen im Abschluss. Gutes Deckungsverhalten sowie schnelles Umschalten ermöglichten einfache Kontertore; gleichzeitig ließ Ben im Tor nichts „anbrennen“. So zogen die Jungs nach 7 Minuten bereits auf 7:0 davon.

 

Mit dieser Führung im Rücken wechselte das Trainerteam durch, um Allen Spielanteilen einzuräumen und  verschiedene Varianten in Abwehr und Angriff auszuprobieren. Dies hatte zur Folge, dass der Gegner stärker aufkam und auf 10:5 verkürzte.  

Unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken, gingen aber in der Abwehr mitunter etwas sorglos zu Werke und störten nicht mehr so früh wie zu Beginn der Partie. So stand es zur Pause „lediglich“ 12:8 für die HSG, was den Spielverlauf nicht so recht widerspiegelte.

 

Dies änderte sich allerdings zu Beginn der zweiten Hälfte. Die HSG besann sich auf ihr gutes Abwehrverhalten zu Beginn des Spiels und provozierte den Gegner durch eine 3-2-1 Abwehr zu leichten Ballverlusten, die allesamt konsequent genutzt- und in Kontertore „umgemünzt“ wurden.

Sowohl im Rückraum-, als auch über Kreis Anspiele kam die HSG zu einfachen Toren und vergrößerte den Abstand zunehmend.

 

Beim Stand von 20:13 legten unsere Jungs nochmal einen „Endspurt“ hin und erzielten weitere 5 Tore in Folge. Die körperliche- und spieltechnische Überlegenheit wurde nun doch deutlich und ließen die Renninger ein- ums andere Mal verzweifeln.

 

Am Ende stand ein souveräner und ungefährdeter 29:20 Sieg der HSG zu Buche. Unsere Jungs belegen damit weiterhin Platz 2 in der Tabelle und haben den aktuellen Tabellenführer Ober- / Unterhausen, der zwei Punkte Vorsprung hat, noch daheim zu Gast. Somit ist die Meisterschaft weiterhin aus eigener Kraft möglich. Klasse und weiter so, Jungs!

 

 

Für die HSG waren am Ball Ben Zimmermann (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Vinh-Khang La, Ben Sautter, Conrad Schmitt, Tim Nestele sowie Moritz Plott.

201904 C1 HVW Quali


Am vergangenen Wochenende stand für unsere C1 – Jungs 
das Auswärtsspiel beim bisherigen Tabellenführer SG Ober- / Unterhausen auf dem Programm. Die Mannschaft von Thomas, Christoph und Max reiste nach zahlreichen Absagen mit lediglich 2 Auswechselspielern nach Lichtenstein an. Aber das schien die Jungs eher zu „beflügeln“.

Nach couragiertem Start ging die Mannschaft früh mit 3:1 in Führung und vergab dabei noch weitere 3 Chancen, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Durch zu passives Abwehrverhalten wurde der Gegner aber zum Tore Schießen eingeladen; gleichzeitig fehlte im Angriff das Tempo, um für Überraschung zu sorgen. So zog Ober- / Unterhausen leicht auf 10:5 davon.

Ab diesem Zeitpunkt aber besann sich die HSG auf ihre Stärken, verteidigte konzentriert, spielte mutig und schnelle Konter über Außen und kam – nach insgesamt 7 Fehlversuchen – wieder zu einfachen Toren.Zur Halbzeit lagen die Jungs „nur“ mit 14:16 hinten.

In der zweiten Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften nichts. Hohes Grundtempo und schnelles Umschalten auf beiden Seiten ermöglichten „hüben wie drüben“ einfache Tore. Unsere Jungs konnten den Rückstand durch mehrfaches „Sperren am Kreis mit Absetzen“ schnell egalisieren, mussten aber immer wieder sofort einen Gegentreffer hinnehmen.

Die HSG erzielte 40 Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer und überstand die Zeit anschließend „unbeschadet“. So stand ein beachtliches 31:31 Unentschieden beim bisher Verlustpunkt freien Tabellenführer zu Buche, was aufgrund der ausgeglichenen Spielanlagen beider Mannschaften völlig in Ordnung ging. 

Glückwunsch  zu der starken Vorstellung und weiter so, Jungs!

Für die HSG waren am Ball: Ben Zimmermann (Tor), Ole Alpers, Luca Class, Robin Ehrmann, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Conrad Schmitt sowie Marc Ziegler

2019 C1 HVW Quali
 
Am vergangenen Wochenende stand für unsere C1 Jungs das „Lokalderby“ gegen die zweite Mannschaft der Bösis auf dem Programm. Wer hier allerdings ein ausgeglichenes und spannendes Spiel erwartet hatte, wurde früh eines „Besseren“ belehrt.

Die „Bösis“, welche ohne einen einzigen Ersatzspieler angetreten waren, konnten das Spiel lediglich in den ersten Minuten offen gestalten. Die HSG ging früh in Führung, vergab in Folge noch vier weitere Versuche, führte trotzdem nach kurzer Zeit mit 5:1. 

Danach zogen die Jungs von Thomas, Christoph und Max ein schnelles Kombinationsspiel auf und erzielten einfache, weitere Tore. Da zudem Ben im Tor insgesamt 4 Angriffe der „Bösis“ parierte, wuchs der Vorsprung rasch auf 14:3 an. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass es ein einseitiges Spiel werden würde.

Das Trainerteam nutzte die Gelegenheit und wechselte nun munter durch, ohne dass es sich im weiteren Spielverlauf bemerkbar machen sollte. Angriffe über die Außenpositionen wurden konsequent abgeschlossen; im Rückraum war die HSG dem Gegner technisch und körperlich weit überlegen und nutzte dies zu einfachen Toren. Zur Halbzeit führten unsere Jungs bereits mit 21:9.

 Im zweiten Abschnitt wurde der Klassenunterschied noch deutlicher. Die „Bösis“ hatten der HSG nichts mehr entgegen zu setzen und mussten ihren zunehmend „schwindenden“ Kräften Tribut zollen. Unsere Jungs hingegen sprühten vor Spiellaune und nahmen die Gelegenheit zum Anlass, viele im Training erarbeiteten Spielzüge anzuwenden. 

Nahezu jeder trug sich hierbei in die Torschützenliste ein. Die Mannschaft ließ nicht nach, sondern spielte bis zum Schlusspfiff konzentriert und effektiv weiter.

Am Ende stand ein ungefährdeter- und auch in der Höhe verdienter 46:16 Erfolg unserer C1-Jungs zu Buche. Glückwunsch und volle Konzentration aufs letzte Heimspiel am kommenden Samstag!

Für die HSG am Ball waren Ben Zimmermann (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Lica Class, Samuel Gauß, Robin Ehrmann, Vinh-Khang La, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Conrad Schmitt, Elias Wagner sowie Marc Ziegler.   

201904 C1 HVW QualiAm vergangenen Wochenende stand für unsere C1 Jungs nach den ersten drei siegreichen Spielen mit dem TSV Altensteig ein echter „Härtetest“ bevor. Zudem fand das Heimspiel in ungewohnter Umgebung in Altdorf statt.Dementsprechend „verhalten“ begann die HSG und geriet gleich zu Beginn mit 2:5 in Rückstand. Zu passives Abwehrverhalten ermöglichten dem Gegner einfache Tore, die in dieser Phase immer einen Schritt schneller waren als unsere Jungs.Dies änderte sich beim Stand von 4:8. Ab diesem Zeitpunkt schien das Team von Max, Christoph und Thomas hellwach, attackierte de Gegner früher und nutzte leichte Ballgewinne zu schnellen, einfachen Konter Toren aus. Die HSG verkürzte beim Spielstand von 9:10 auf nur noch ein Tor und blieb bis zum 16:17 an Altensteig „dran“.Allerdings bekamen unsere Jungs den generischen Linksaußen in der gesamten ersten Hälfte einfach nicht in den Griff. Über einfaches Kreuzen auf Halb und dem Ablegen nach Außen erzielte der Gegner ein- ums andere Mal leichte Tore und ging verdient mit 20:17 in die Halbzeitpause.Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren unsere Jungs gewillt, das Ergebnis zu korrigieren. Schnell erzielten sie 3 Tore in Folge und waren beim Stand von 21:21 drauf und dran, das Spiel zu drehen. Allerdings zog Altensteig von da an ein geschicktes Rückraumspiel auf, blieb geduldig, bis sich der Kreisläufer abgesetzt hatte, um diesen dann geschickt in Szene zu setzen.So gelang es der HSG nicht, den Abstand entscheidend zu verkürzen. Im Gegenteil, beim Spielstandvon 29:34 schien das Spiel bereits verloren zu sein. Aber mit dem Mut der Verzweiflung stürmten unsere Jungs fortan bedingungslos nach vorne und kamen ihrerseits zu schnellen, einfachen Toren über den Rückraum. Beim Stand von 34:36 schien tatsächlich wieder alles möglich zu sein, zumal die offensive Abwehr wieder „stach“ und Ballgewinne sofort in schnelle Konter umgemünzt wurden. Aber leider hatten die Jungs ihr „Visier“ nicht gut eingestellt, denn die HSG scheiterte viermal in Folge am gegnerischen Torwart und versäumten es fahrlässig, das Spiel nochmal zu drehen.Alle Bemühungen waren letztendlich vergebens. 37 erzielte Tore reichten schlussendlich nicht aus, um das Spiel zu gewinnen. Das Tor Festival endete ohne happy end mit 37:40 für Altensteig.Es blieb die Erkenntnis, zu viele einfache Tore des Gegners über Außen und den Kreis zugelassen- und sich damit um jegliche Sieg Chance gebracht-, ohne wirklich schlecht- oder enttäuschend gespielt zu haben. Insgesamt machen 37 Tore ja auch Mut für die nächsten Aufgaben, Kopf hoch!Für die HSG am Ball waren Ben Zimmermann (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Vinh-Khang La, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Elias Wagner, Marc Ziegler, Ben Zimmermann sowie Conrad Schmitt.
Nach zuletzt zwei Unentschieden, klappte es am letzten Wochenende endlich mit dem ersten Saisonsieg der männlichen C2. Nachdem schon die weibliche und männliche D-Jugend in Großengstingen am gleichen Tag gespielt hatten, stand im Vereinsduell das Spiel der C-Jugend an. Die Mannschaft wollte unbedingt den Sieg und startete stark in das Spiel. Nach 10 Minuten stand es 10:1 und die Gegner mussten folgerichtig die erste Auszeit nehmen. Leider gab es dann bei unserer C2 ein paar Unkonzentriertheiten, unnötige Fehlpässe und die Gegner konnten auf 12:16 zur Halbzeit verkürzen. Die Trainer Thomas Großhans und Max Brösamle fanden in der Halbzeit anscheinend die richtigen Worte, denn nach der Halbzeit steigerte sich die Mannschaft wieder. Der Vorsprung wurde ausgebaut und um die 40. Minute war mit dem 25:15 der Widerstand der Gegner gebrochen. Am Ende stand ein verdienter 31:18 Sieg und der Sprung auf Platz 5 in der Tabelle. Es spielten: Luca Bauer, Fynn Bayer, Philipp Cosic, Luca Class, Robin Ehrmann, Samuel Gauss, Felix Holder, Tristan Hübner Hecker, Enkel Hysenllari, Philip Mitrev, Yannick Roulet

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.