• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

I2018 mc1m vierten Rundenspiel mussten Ben, Emanuel, Fabian, Joshua, Lennart, Linus, Marc, Marco, Marvin, Nico, Oliver und Tim beim Tabellenschlusslicht SG H2Ku Herrenberg 2 antreten.
 
Eigentlich eine klare Angelegenheit, sollten man meinen, aber die ersten Minuten waren von zahlreichen Pfosten- und Lattentreffern geprägt, zudem war die Abwehr nicht so zupackend, wie die Trainer das erwarteten und so stand es nach acht Zeigerumdrehungen „nur“ 4:3 für die HSG. 
 
Dann platzte jedoch der Knoten und aus einer sehr beweglichen und aufmerksamen Abwehr heraus lief ein Gegenstoß nach dem anderen auf das Tor der Herrenberger. Vom 4:3 konnte sich die Mannschaft über 7:3 etwas absetzen und nach einem weiteren Zwischenspurt stand es nach 16 Minuten 13:5. Auch in der Folgezeit ging das Team volles Tempo und konnte die Führung bis zum Halbzeitstand von 25:8 auf 17 Tore ausbauen.
 
Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt, das Spiel lief genauso weiter wie in den ersten 25 Minuten und trotz einer kleinen Schwächephase zwischen der 35. und 40. Minute, als einige Bälle leichtfertig weggeworfen wurden, gab es mit 47:15 einen überlegenen Sieg der C1, bei der Nico nach operationsbedingter mehr als halbjähriger Handballabstinenz im zweiten Durchgang ein gelungenes Comeback zwischen den Pfosten feierte und zusammen mit Joshua ein überzeugendes Torhütergespann bildete. 
 
Auch die gute Leistung der Feldspieler nicht unerwähnt bleiben, auch wenn einige Unkonzentiertheiten das Knacken der 50-Tore-Marke verhinderten. Die Abwehr setzte die Herrenberger Jungs unter Druck und zwang sie dadurch zu Fehlern und auch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff war ganz nach dem Geschmack der Trainer und der zahlreich mitgereisten Eltern.
 
Man darf die Leistung angesichts des schwachen Gegners jedoch nicht überbewerten und weiß, dass nach dem nächsten handballfreien Wochenende am 2. Dezember mit dem SV Leonberg/Eltingen ein deutlich stärkerer Gegner wartet.

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok