• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2018 mC2Am vergangenen Wochenende stand für unsere Jungs – und dem „Ersatz“- Trainerteam um David und Daniel – mit der Spvgg Renningen ein weiterer „Härtetest“ bevor. Diesmal galt es, gegen teilweise ältere und körperlich robustere Gegner zu bestehen und dabei spielerische Lösungen zu finden.
 
Die HSG begann konzentriert, stand in der Abwehr kompakt und nutzte die Balleroberungen sofort mit schnellen Tempogegenstößen aus. Über 4:0 und 6:2 erspielte sich die HSG rasch einen komfortablen Vorsprung. Renningen nahm beim Stand von 4:9 folgerichtig eine erste Auszeit, um sich zu besinnen.
 
Dies gelang ihnen auch. Unsere Jungs wirkten nach Wiederanpfiff ideenlos und agierten fahrlässig im Spielaufbau. Das Tempo fehlte, und der Gegner erspielte sich in 1:1 - Situationen aufgrund seiner körperlichen Robustheit einfache Tore. Renningen glich verdient zum 9:9 Zwischenstand aus.
 
Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein „packendes“ Duell mit wechselnden Vorteilen für beide Mannschaften. Zur Halbzeit führten unsere Jungs mit 15:13, ohne sich jedoch entscheidend vom Gegner absetzen zu können. 
 
Das Spiel sollte in der zweiten Halbzeit noch dramatischer werden. Beim Stand von 18:18 glich Renningen erneut aus und profitierte dabei von ungewohnt häufigen Schrittfehlern unserer Mannschaft, die vom Schiri allesamt konsequent geahndet wurden. 
 
Die HSG wirkte nervös und ließ abermals ihre Schnelligkeit vermissen. Zum Glück zeichneten sich beide Torhüter in dieser Phase mit wichtigen Paraden aus; Yannick konnte sogar zwei Siebenmeter abwehren und hielt seine Jungs damit im Spiel.
 
Diese waren vom Trainerteam nun gut eingestellt. Spielzüge wurden konsequent über den Kreis oder die Außen verwertet; Tim gelang es auf Mitte immer wieder auf Lücke zu stoßen und gleichzeitig - mit dem Auge für den Mitspieler - im richtigen Moment auf Halb abzulegen und verhalf vor allem Conrad ein- ums andere Mal zum Torerfolg. Bis zum 24:24 jedoch konnte sich keine Mannschaft von der anderen absetzen. 
 
Und nun wurde es dramatisch: unseren Jungs gelangen zwei einfache Tore, dafür kassierten sie aber beim Stand von 26:24 eine 2-Minuten Strafe und mussten diese bis zum Ende durchstehen. Mit dem Anschlusstreffer blieb Renningen noch gut eine Minute Zeit, um das Ergebnis noch zu drehen. Aber mit Anpfiff und nun offener Manndeckung des Gegners gelang Tim ein überragender Pass über das halbe Feld direkt in den Lauf von Conrad. Und „man of the match“ gelang mit seinem insgesamt 18. Treffer (!) der letztendlich verdiente 27:25 Endstand.
Dank der willensstarken Teamleistung in der zweiten Halbzeit kommt es nun am kommenden Wochenende zur Begegnung zweier bisher ungeschlagener Mannschaften gegen das Team des SV Magstadt. Einem erneuten, knappen Sieg wären unsere Jungs da sicherlich nicht abgeneigt!
 
Für die HSG am Ball waren Yannick Roulet und Eli Wagner (Tor), Ole Alpers, Finn Bayer, Luca Class, Robin Ehrmann, Samuel Gauss, Felix Holder, Tim Nestele, Moritz Plott, Conrad Schmitt, Khang Tanphatla, Tim Weissbarth und Marc Ziegler.
 

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok