• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2018 mc1Nach Abschluss der Vorrunde liegt die männliche C1 verlustpunktfrei auf Platz 1 in der Bezirksliga. Zunächst stand am 8. Dezember das „Gipfeltreffen“ bei der HSG Böblingen/ Sindelfingen auf dem Programm. Die Schönbuch-Youngster hatten dabei den besseren Start und lagen bereits nach 10 Minuten mit 6:1 in Führung, doch die Gastgeber kämpften sich ins Spiel zurück und hatten beim 6:7 den Anschluss geschafft. Wieder konnte sich die C1 etwas absetzen, doch anstatt die Führung von 8:12 in der 24. Minute auszubauen ließ man die Gastgeber bis zum Seitenwechsel auf 10:12 herankommen.
 
Durch vier Tore der BöSis in Folge drehte sich das Spiel und plötzlich musste die C1 beim Stand von 14:12 einem Rückstand hinterherlaufen. Das Spiel ging nun hin und her, die Gastgeber verteidigten ihre Führung zunächst doch die HSG-Jungs verfielen nicht in Panik sondern konzentrierten sich auf ihr Spiel anstatt sich über teilweise nicht nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidungen aufzuregen. Mit Erfolg, denn beim 16:16 in der 34. Minute war der Ausgleich geschafft und obwohl die Jungs aus Böblingen und Sindelfingen ordentlich dagegenhielten kippte das Spiel wieder und die C1 konnte immer wieder ein Tor vorlegen, die BöSis postwendend ausgleichen. In der 43. Minute gab es beim 19:21 erstmals eine deutlichere Führung und als 2 Minuten vor dem Ende das 20:23 erzielt wurde war der Sieg unter Dach und Fach.
 
Eine Woche später wartete mit der JSG Echaz-Erms 2 ein sehr schwer einzuschätzender Gegner auf die Jungs. Im letzten Vorrundenspiel sollte noch ein Sieg her und dementsprechend motiviert legten Ben, Emanuel, Linus, Lukas, Marc, Marco, Marvin, Oliver, Raik und Tim los. Nach drei Minuten stand es 2:0 und nach ihrem Anschlusstreffer wussten die Gäste nicht mehr, wie ihnen geschah. Die HSG-Abwehr agierte sehr offensiv und entwickelte sich für Echaz-Erms zu einem nicht zu überwindenden Bollwerk. Dadurch konnten einige Bälle erobert werden und weil auch der Ball schnell und sicher nach vorne gespielt wurde stand es in der elften Minute zur Freude der Trainer und zahlreich anwesenden Eltern 9:1. Bis zur 14. Minute konnte die Führung auf 14:4 ausgebaut werden, doch nun schlich sich der Schlendrian ins Spiel der C1 ein. Echaz-Erms kam nun besser ins Spiel und auch zu einfachen Toren. Dennoch ging es beim 22:11 mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabinen.
 
Nach dem Wechsel lief es wieder rund und beim 28:13 war in der 32. Minute erstmals ein Vorsprung von 15 Toren herausgeworfen. Das Spiel war längst entschieden und bis zum Endstand von 38:21 wurde noch das eine oder andere sehenswerte Treffer erzielt.
Weil beide Torhüter verletzungs- oder krankheitsbedingt ausfielen, stand mit Raik ein Feldspieler im Kasten und er machte seine Sache sehr gut. Auch die anderen Spieler boten eine engagierte und couragierte Leistung und verabschiedeten sich mit einem deutlichen Sieg in die sechswöchige „Weihnachtspause“.

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok