• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Frauen 2
    Frauen 2
    Kreisliga A
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2018 mC2Am vergangenen Wochenende war die Spvgg Aidlingen zu Gast bei unseren C2 – Jungs in Weil i.S. Der Gegner agierte von Beginn an mit einer konsequenten 6:0 – Deckung und kräftigen Abwehr-spielern im Zentrum. 
Bis zum Stand von 0:3 kamen die Jungs von David Herz, der unser „Trainerduo“ Steffi und Flo an diesem Wochenende vertrat, mit der Abwehrformation überhaupt nicht zurecht. Danach besann sich die HSG auf permanentes Freispielen der Außen. Diese nutzten die sich ihnen bietenden Räume zur 4:3 Führung konsequent aus. 
 
Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die HSG konnte die Führung auf zwei Tore ausbauen und agierte dabei ähnlich wie in den letzten Wochen auch: vorne wurden einfache Tore über den Kreis bzw. die Halbpositionen erzielt, hinten wirkte das Team im Abwehrverhalten unentschlossen und halbherzig und kassierte durch einfaches Doppelpassspiel des Gegners leichte Gegentore.
 
Beim Stand von 12:10 für unsere Jungs verlor die Mannschaft völlig ihre Linie und wirkte in ihren Aktionen zu hektisch und überhastet. Aidlingen nutzte dies geschickt aus und ging mit einer  verdienten 12:14 Führung in die Halbzeitpause.
 
Nach dem Wechsel blieb Aidlingen am Drücker und baute den Vorsprung gleich auf 12:16 aus.  Die HSG hatte nun ihr Visier geöffnet und versuchte, das Tempo hoch zu halten, um den Anschluss nicht frühzeitig zu verlieren. Bis zum 16:18 ging die Rechnung auf, nach drei weiteren Gegentoren jedoch schien das Spiel beim Stand von 16:21 zugunsten von Aidlingen gelaufen zu sein.
 
Jetzt aber begann die stärkste Phase des Spiels. Die HSG besann sich auf ihre Tugenden, agierte fortan in einer offensiven 3-2-1- Deckung und zwang den Gegner zu einfachen Ballverlusten. Diese wiederum wurden mittels schneller Tempogegenstöße sofort in Tore umgemünzt. Obwohl der Gäs-tetorwart in dieser Phase überragend hielt, schafften unsere Jungs trotzdem den 22:22 Ausgleich.
 
In der letzten Minute beim Stand von 24:24 hatte die HSG Ballbesitz und ihrerseits nun die große Chance, das Spiel  für sich zu entscheiden. Der Angriff über den Rechtsaußen, der zum Wurf ansetzte, wurde vom Gegner ruppig unterbunden. Aber anstatt auf Siebenmeter entschied die Unparteiische auf Freiwurf und unmittelbar danach auf Zeitspiel gegen unsere Jungs.
Während diese ungläubig zurück liefen, kamen die Aidlinger ein letztes Mal vor das Tor der HSG und entscheiden das Spiel tatsächlich mit einem Distanzwurf 3 Sekunden vor Spielende für sich.
 
 
So stand letztendlich eine unglückliche und aufgrund der zweiten Halbzeit auch unverdiente 24:25 Niederlage zu Buche. Trotzdem zeigten die Jungs von David eine tolle Moral und ein kämpferisch starkes Finish, das auch die Zuschauer nach Schlusspfiff lange honorierten.
 
Macht nichts Jungs, weiter dran bleiben!
 
 
Für die HSG am Ball waren Yannik Roulet und Elias Wagner (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Robin Ehrmann, Felix Maahs, Tim Nestele, Moritz Plott, Conrad Schmitt, Khang La, Tim Weissbarth, Marc Ziegler sowie Joshua Zinser.

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok