• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Frauen 2
    Frauen 2
    Kreisliga A
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2018 mc1Jäh aus den Meisterschaftsträumen wurde am Samstag die männliche C1 der HSG gerissen. Im vermutlich vorentscheidenden Spiel gegen die Jungs der HSG Böblingen/Sindelfingen sollte wie bereits im Hinspiel ein Sieg her um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Wie bereits im ersten Aufeinandertreffen dominierten die Abwehrreihen beider Teams das Geschehen und was die Jungs der C1 in der Defensive zeigten, war wirklich toll. Das Spiel nach vorne war in den ersten Minuten ebenfalls ganz so wie in den letzten Wochen, allein die mangelhafte Chancenverwertung ermöglichte es den BöSis, vom zwischenzeitlichen 2:2 über 2:4 und 3:6 bis zur Pause auf 5:10 davonzuziehen. Auch im zweiten Durchgang war die Abwehr sehr agil und offensiv, doch der fahrlässige Umgang mit Chancen nagte offensichtlich am Selbstvertrauen der Jungs. Nun gesellten sich auch noch Abspielfehler dazu und als die Gäste in der 34. Minute das 8:14 erzielt hatten, war der Widerstand gebrochen. Die BöSis zogen sogar auf 10:19 davon, ehe bis zum Endstand von 13:21 nur noch etwas Ergebniskosmetik betrieben werden konnte. Die Trainer mochten den Jungs dann auch trotz der deutlichen Niederlage nichts vorwerfen außer eben der Chancenverwertung, das Defensivverhalten und die Einstellung haben gestimmt und es besteht kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen.

Gleich einen Tag später stand das Gastspiel bei der SG Ober-/Unterhausen auf dem Programm. Beim Gegner, der auf Platz drei der Tabelle steht, sollte wieder ein Sieg her, doch das war kein einfaches Unterfangen, denn es standen gerade mal 9 Spieler zur Verfügung. Ähnlich wie am Vortag stand die Abwehr sehr gut und konnte den Gastgebern immer wieder den Ball abnehmen, doch ähnlich wie am Vortag war auch das Spiel nach vorne von zahlreichen Fehlversuchen geprägt. So verlief das Spiel bis zum 4:4 ausgeglichen, ehe die C1 mit 4:6 in Führung gehen konnten. Immer wieder kamen die Jungs aus Ober-/Unterhausen auf ein Tor heran und beim Stand von 9:11 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause schienen die Gastgeber zunächst wacher, denn mit zwei schnellen Toren schafften sie den Ausgleich. Zwischen der 29. und der 32. Minute fiel eine kleine Vorentscheidung, als die HSG-Youngster von 13:13 auf 13:17 davonzogen. Nun wurde den Jungs aus Ober-/Unterhausen ihr körperbetontes und aggressives Spiel zum Verhängnis, denn immer wieder erhielt einer von ihnen eine Zweiminutenstrafe, was letztlich auch dazu führte, dass sie im Angriff immer wieder den Ball verloren. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt, denn über 14:19 zog die C1 auf 16:25 davon, beim 20:30 betrug der Vorsprung zehn Tore und am Ende wurde das Spiel deutlich mit 23:34.

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok