• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Frauen 2
    Frauen 2
    Kreisliga A
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

201904 C1 HVW QualiAm vergangenen Wochenende stand für unsere C1 Jungs nach den ersten drei siegreichen Spielen mit dem TSV Altensteig ein echter „Härtetest“ bevor. Zudem fand das Heimspiel in ungewohnter Umgebung in Altdorf statt.Dementsprechend „verhalten“ begann die HSG und geriet gleich zu Beginn mit 2:5 in Rückstand. Zu passives Abwehrverhalten ermöglichten dem Gegner einfache Tore, die in dieser Phase immer einen Schritt schneller waren als unsere Jungs.Dies änderte sich beim Stand von 4:8. Ab diesem Zeitpunkt schien das Team von Max, Christoph und Thomas hellwach, attackierte de Gegner früher und nutzte leichte Ballgewinne zu schnellen, einfachen Konter Toren aus. Die HSG verkürzte beim Spielstand von 9:10 auf nur noch ein Tor und blieb bis zum 16:17 an Altensteig „dran“.Allerdings bekamen unsere Jungs den generischen Linksaußen in der gesamten ersten Hälfte einfach nicht in den Griff. Über einfaches Kreuzen auf Halb und dem Ablegen nach Außen erzielte der Gegner ein- ums andere Mal leichte Tore und ging verdient mit 20:17 in die Halbzeitpause.Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren unsere Jungs gewillt, das Ergebnis zu korrigieren. Schnell erzielten sie 3 Tore in Folge und waren beim Stand von 21:21 drauf und dran, das Spiel zu drehen. Allerdings zog Altensteig von da an ein geschicktes Rückraumspiel auf, blieb geduldig, bis sich der Kreisläufer abgesetzt hatte, um diesen dann geschickt in Szene zu setzen.So gelang es der HSG nicht, den Abstand entscheidend zu verkürzen. Im Gegenteil, beim Spielstandvon 29:34 schien das Spiel bereits verloren zu sein. Aber mit dem Mut der Verzweiflung stürmten unsere Jungs fortan bedingungslos nach vorne und kamen ihrerseits zu schnellen, einfachen Toren über den Rückraum. Beim Stand von 34:36 schien tatsächlich wieder alles möglich zu sein, zumal die offensive Abwehr wieder „stach“ und Ballgewinne sofort in schnelle Konter umgemünzt wurden. Aber leider hatten die Jungs ihr „Visier“ nicht gut eingestellt, denn die HSG scheiterte viermal in Folge am gegnerischen Torwart und versäumten es fahrlässig, das Spiel nochmal zu drehen.Alle Bemühungen waren letztendlich vergebens. 37 erzielte Tore reichten schlussendlich nicht aus, um das Spiel zu gewinnen. Das Tor Festival endete ohne happy end mit 37:40 für Altensteig.Es blieb die Erkenntnis, zu viele einfache Tore des Gegners über Außen und den Kreis zugelassen- und sich damit um jegliche Sieg Chance gebracht-, ohne wirklich schlecht- oder enttäuschend gespielt zu haben. Insgesamt machen 37 Tore ja auch Mut für die nächsten Aufgaben, Kopf hoch!Für die HSG am Ball waren Ben Zimmermann (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Vinh-Khang La, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Elias Wagner, Marc Ziegler, Ben Zimmermann sowie Conrad Schmitt.

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.