• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2017 mD1 1024Im Auswärtsspiel bei der TSV Betzingen am vergangenen Wochenende bot sich den Jungs von Flo, Steffi und Daniel die Gelegenheit, ihre Siegesserie weiter auszubauen.
 
Allerdings trafen sie auf einen gut organisierten Gegner, der es in der Anfangsphase verstand, mittels mehrfach-Kreuzen der Rückraumspieler aufeinander die HSG Abwehr auseinander zu ziehen und so permanent Überzahl und erfolgreichen Torabschluss über Außen zu kreieren. 
 
In dieser Phase half auch eine frühe erste Auszeit unseres Trainerteams beim Stand von 3:5 nichts. Über 4:8 und 7:11 lag die Mannschaft kontinuierlich hinten.  Obwohl unsere Jungs das unter der Woche trainierte „Auflösen an den Kreis“ mehrfach versuchten, blieben die Angriffsbemühungen  doch weitestgehend erfolglos. 
 
Die nächste Auszeit des Gegners allerdings nutzen Flo, Steffi und Daniel dazu, die Jungs nochmal richtig einzuschwören und kleine Umstellungen vorzunehmen. Und in der Tat gelang es der HSG, durch konsequentes Zupacken sowie schnelles Umschalten nach vorne, den Rückstand zur Pause auf 10:11 und damit nur auf ein Tor zu verkürzen.
 
Dies war die Initial Zündung für den zweiten Durchgang. Wie verwandelt kamen die Jungs aus der Kabine, spielten zielstrebig und schnell nach vorne und kamen sowohl über den Rückraum, als auch über Kreis Anspiele zu schnellen Toren. Über 17:14 zogen die Mannschaft bis Mitte der zweiten Halbzeit auf  20:17 davon.
 
Wer geglaubt hatte, das Spiel sei „durch“, wurde jedoch eines Besseren belehrt. Betzingen  stemmte sich gegen die Niederlage, spiele seine individuelle Klasse aus und holte bis zum 21:21 wieder auf. Aber sie hatten die Rechnung ohne Ben Sautter gemacht.
 
Der Schachzug der Trainer, ihn ab sofort an den Kreis zu beordern, ging „voll“ auf. Ben war in jeder Situation anspielbar, setzte sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durch und vollstreckte entweder selbst, oder legte den Mitspielern „zum Torerfolg“ auf. Die HSG zog auf 26:21 davon und fuhr ihren -letztendlich völlig verdienen- nächsten Sieg mit 27:22 Toren ein.
 
Pflicht erfüllt! Jetzt kann die Kür gegen den Tabellenführer am kommenden Wochenende folgen!
 
Für die HSG am Ball waren Ole Alpers, Fynn Bayer, Robin Ehrmann, Samuel Gauss, Tim Nestele, Moritz Plott, Nico Sauer, Ben Sautter, Conrad Schmitt, Elias Wagner und Marc Ziegler. 

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok